Off the Record

“Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie aber umfasst die ganze Welt.“ – Albert Einstein, Physiker

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Office_630x500-1024x315.jpg

W

llkommen bei “Off the Record”, der Redaktion des “Sternenwanderers”. Hier findest Du Geschichten aus dem Verse. Zum einen Stories von Chefredakteur John Brubacker, gestrandet zwischen Welten und Zeiten. Er recherchiert in unendlichen Weiten. Nah dran am Puls des Verse,  manchmal ein wenig spekulativ – und immer gewürzt mit eigener Meinung. Zweitens findest Du hier Interviews mit interessanten Bürgern des Verse. Und drittens kannst  Du hier von CIG-Autoren geschriebene Stories lesen. Sie wurden von der Redaktion übersetzt, ein wenig nachgearbeitet und mit Screenshots illustriert. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen (am besten auf einem Tablet)!

„Off-the-Record“, Area 18, Apt 69, ArcCorp, Stanton


McCloud 2k9, Entwickler, über die KI „Eva“, ihren Nutzen und Eigensinn

Thane McMarshall, Microtech-Sicherheit, zur “Invictus Launch Week”

Mr. Roetty, Mitorganisator, zu Chancen und Risiken des „Death Valley Race“

Nick Cartago, Cargo-Man, über die Xian und warum sie Meister der Diplomatie sind

Friedrich Winters, CEO von Nordlicht Aviation, zum Thema Militärschiffe

Siruck, Wissenschaftler, über die Leben und Lehren eines Forschers

Zero Sense, Freelancer, und warum er das Empire of Earth kritisch sieht 

…einem Overlord-Piraten über das freie Leben jenseits von Gesetz und Ordnung


Die Texte wurden von Brubacker, Cartago, Chhris und Moxie übersetzt.


Über das Schreiben

Nach 25 Jahren redaktioneller Arbeit kann ich Dir eines versichern: Schreiben ist ein Prozess. Ich schreibe das, damit Du weißt: Es ist ganz normal, wenn Du es auch mal in die Ecke werfen willst. Wenn Du aber durchhältst, gibt es nichts Besseres. Du weißt plötzlich genau, wie es an diesem Ort zum Beispiel riecht, wie es in jener Ecke aussieht. Deine Phantasie kommt auf Touren. ArcCorp, oder wo Du auch immer gerade bist, fängt an, in Deinem Kopf „lebendig” zu werden. Der wichtigste Rat daher gleich zu Beginn: Schreib’ vor allem auch für Dich selbst. Dann machst Du Dir das Verse zu eigen. Viel Spaß, J. Brubacker

You cannot copy content of this page