Bru’s Journal

“Nichts Sensationelleres gibt es in der Welt als die Zeit, in der man lebt.” – Egon Erwin Kisch

Der Weltenwanderer

– Das offizielle Ingame-Roleplay des “Sternenwanderers” –

John Brubacker ist ein Mann im besten Alter. Einst war er aufgebrochen, um als Chronist den Start des Kolonieschiffes „Artemis“ ins Unbekannte zu protokollieren. Dann gab es an Bord seines Beobachter-Schiffes jedoch eine Fehlfunktion. Siebenhundert Jahre später wird er im Jahr 2948 in einer Kryostase-Kapsel gefunden, als einziger Überlebender der Crew. Zu Beginn ist er komplett überfordert. Er probiert verschiedene Professionen aus, versucht in einem unbekannten Universum Fuß zu fassen – etwas, das jedoch alles andere als leicht ist. Er bereist das Verse, gründet eine Redaktion, folgt dem Ruf zu den Waffen im Krieg gegen die Vanduul und enthüllt gemeinsam mit neu gewonnenen Freunden schließlich eine Verschwörung, die Zeit und Raum überspannt und in der nichts so ist wie es scheint…


…durch die Augen eines Mannes erzählt, mit vielen gemeinsam erspielt!


Die Mitspieler

Ein Science-Fiction-Abenteuer über ein MMO-Spiele-Universum zu schreiben, ist ein aufwendiges Unterfangen. Vor allem aber ist es nicht ohne andere Mitspieler möglich. Vielen Dank also dafür, dass wir gemeinsam Zeit im Verse verbracht haben. Jedwede Intention, den einen oder anderen besser oder schlechter aussehen zu lassen, liegt mir fern. Allein: Alle Ereignisse schreibt eben das Verse selbst. Jede Begegnung, jedes Abenteuer treiben die Geschichte voran. Sollte manche Episode bei dem einen oder anderen die Erinnerung an einen lustigen, spannenden oder auch dramatischen Moment wachrufen, so würde mich das freuen. Alle Namen sind in der Reihenfolge nach Auftauchen aufgeführt. Sollte ich mal jemanden vergessen: Sorry, ein Anruf übers Mobiglas genügt. Wir sehen uns im Verse.

Euer John Brubacker

Mit dabei waren bisher:

Vooslo  I  Antenne  I  Superfly  I  Magnus Bear  I  Ryan Lloyd  I  Xagon  I  Khora  I  C.J. Hopper  I  Lobo  I  Witherhide  I Commander   Jay  I  Jarod  I  Ishmee  I  Lux Skywalker  I  Tellerrand  I  Hawk  I  Skorpi  I  A-Hörnchen  I  Tamoo  I  Jabea  I  Thane McMarshall  I  Kjeld Stormanson  I  Rabbit  I  Zero Sense  I  Jouki  I  Commander Mando  I  EverydayGamer  I  Spieler Blau  I  Martina Martin  I  Ango GonTal  I  Timothy Wardy  I  Astro Sam  I  Mitch van Hayden I  Chhris  I  FabianFN  I  Kendur I  Tony Limoni  I  Daos  I  DCDoerek  I  Friedrich Winters  I  Cartago  I  Valentin Benz


Im Zusammenspiel mit


Das Schiff des “Weltenwanderers”

Crusader Industries Mercury Star Runner “Arthur C. Clarke II”

Schriftsteller, Mathematiker und Physiker. Clarkes Werk hatte prägenden Einfluss auf das Genre der Science Fiction. Er war einer der Ersten, der die Idee hatte, geostationäre Satelliten zur technischen Kommunikation zu nutzen. Der geostationäre Orbit wird im englischen Sprachraum daher „Clarke Orbit“ genannt. Nicht zuletzt schenkte Clarke der Menschheit die Kurzgeschichte „The Sentinel“, aus der „2001: Odyssee im Weltraum“ wurde.

 


P.S.  JEDER kann Roleplay.

“Star Citizen“ macht keinerlei Vorgaben. Daher kommt jeder irgendwann an den Punkt, an dem er sich Gedanken über seine Figur macht. Wer ist sie?  Woher stammt sie? Was will sie? Dabei versteht jeder unter Roleplay etwas anderes. Der eine will ganz und gar in seiner Figur aufgehen. Er will wissen, was sie denkt, fühlt, spürt – kurz: Er will die Figur leben. Der andere will nur ab und zu mal ein wenig „schauspielern“  – etwa, in dem er ein wenig seine Stimme verstellt. Doch vollkommen egal, was Du tust – eines ist allen Roleplayern doch gemeinsam: Sie wollen aus einer Haut heraus und in eine andere hineinschlüpfen. “Star Citizen“ – das heißt: „Sternenbürger“. Alles beginnt mit Dir.

Was brauchst Du?

  • … ein bisschen Mut, aus Dir herauszugehen
  • … die Bereitschaft, Dein Ego ein wenig zurückzunehmen
  • … den Willen, gemeinsam mit anderen spielen zu wollen

Brubackers Bücher:

You cannot copy content of this page