Grundlage der Rechte

– 10 / 03 / 2525 –

Es war das Jahr 2525, es war die Zeit der Expansion. Die Schiffstechnologie war durch den anhaltenden Handel mit dem Protektorat der Banu für die Massen zugänglicher geworden. Als immer mehr Menschen ins All aufbrachen, schien es, als würden alle paar Monate neue Sprungpunkte entdeckt werden. Terraformingunternehmen entstanden, um den Ansturm in neue Systeme zu bewältigen. Die Erkundung erregte die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und Geschichten von Entdeckern entfachten ihre Fantasie.

Unter den bereits entdeckten Systemen, bei denen Siedlungen zu Städten und Städte schließlich zu Großstädten wurden, wurde es etwas komplizierter. Der Übergang von den Vereinten Nationen der Erde zu den Vereinigten Planeten der Erde war fast zwei Jahre zuvor erfolgt, und die Entwicklung war nicht ohne Hürden verlaufen. Der Senat, der sich nun aus Vertretern der Planeten zusammensetzte, hatte schließlich seine erste Sitzung, während das Tribunal des High Secretary, High Advocate and High General noch versuchte, ihre Rollen herauszufinden.

Die erste große Aufgabe dieser neu gebildeten Regierung war es, eine Grundlage für das Zusammenleben zu schaffen. Diese vielfältige Gruppe von neu gewählten Senatoren stammte jedoch aus den unterschiedlichsten politischen Systemen, so dass die Diskussion eine Reihe von widersprüchlichen lokalen Gesetzen hervorbrachte. Selbst die grundlegende Frage, zu was eine Regierung verpflichtet ist, wurde von Planet zu Planet unterschiedlich beantwortet, wobei einige umfassende soziale Dienstleistungen erbrachten und andere nur militärischen Schutz und Strafverfolgung boten. Die verschiedenen Seiten saßen monatelang zusammen und versuchten, ein kompliziertes System zu entwickeln, das den verschiedenen Perspektiven gerecht werden konnte, aber schließlich ergriff ein Senator aus Davien das Wort.

Nomi Rao hatte sich vor ihrem Eintritt in die Politik einen Namen in der lokalen Strafverfolgung und als Anwalt bei Cestulus gemacht. Sie gewann mit überwältigendem Abstand, hatte aber seit ihrer Ankunft auf der Erde für die Bildung des Senats nur wenige Worte gesprochen. Sie hörte einfach zu und betrachtete den Streit, der um sie herum wütete.

Schließlich, am 10. März 2525, bat Senator Rao darum, das Wort zu erhalten. Im Laufe der nächsten Stunde skizzierte sie einen Plan zur Schaffung einer Grundlage für Grundrechte und Dienstleistungen, denen jeder Planet in einem von der UPE beanspruchten System, unabhängig von seinem Repräsentationsstatus, unterliegen würde.

Zu diesen Rechten und Dienstleistungen gehörten die so genannten “persönlichen Grundfreiheiten” sowie standardisierte Sicherheitspraktiken für Strukturen und Produkte, Gesundheitsdienste, Bildung, Handel, Reisen und Sicherheitskräfte. Außerhalb dieser Grundversorgung würden der Planet und die lokalen Regierungen frei sein, jeden Regierungs- oder Rechtsstil zu schaffen, solange dies nicht im Widerspruch zu diesen Grundrechten stand. Dieser Antrag wurde als „Common Laws Initiative“ bekannt.

Man hätte hoffen können, dass auch die kämpferischen Teile des Senats diesen Vorschlag hätten annehmen können. Doch das hat er nicht. Die Präsentation der Common Laws entzündete sofort einen weiteren Sturm der Auseinandersetzung. Neu angesiedelte Welten scheuten die Vorstellung, Dienstleistungen für ihre Bewohner zu erbringen – wie könnten sie das tun, wenn sie noch selbst in den Kinderschuhen steckten? Einige der größeren, etablierten Planeten weigerten sich wiederum, dies zu unterstützen, da sie glaubten, dass sie damit unweigerlich beauftragt sein würden, diejenigen finanziell zu unterstützen, die sich gerade noch entwickelten.

Senator Rao weigerte sich jedoch, sich davon entmutigen zu lassen. Diese stille Senatorin aus Davien arbeitete unermüdlich mit Gegnern und Befürwortern zusammen, um die Initiative zu einem funktionierenden System zu formen. Die Common Laws wurden fast ein Jahr später verabschiedet und erfüllen – obwohl sie von Zeit zu Zeit geändert werden – heute immer noch eine zentrale Rolle bei der Führung des Imperiums.

.
You cannot copy content of this page