Interview mit Paul LeSalle

 

Willkommen bei Tracker, der offiziellen Show der Kopfgeldjäger-Gilde. Garet Coliga hier mit den neuesten Nachrichten, Tipps und Tricks, um Euren nächsten Job sicher und erfolgreich zu machen. Normalerweise konzentriert sich diese Show auf die kleinsten Details hinter der Kopfgeldjagd, aber heute ist das ein bisschen anders. Manchmal ist es wichtig, die Perspektive zu wechseln. Aus diesem Grund werde ich mit dem Imperator-Kandidaten Paul LeSalle über seine Gesamtvision für das Empire und insbesondere über seine vorgeschlagene Safe & Secure-Initiative oder, wie sie inzwischen bekannt ist, die SSI sprechen. Ich sage Euch, ich bin von diesem Plan fasziniert und kann es kaum erwarten, mehr darüber zu hören.

Der Kandidat LeSalle ist der ausgewählte Vertreter der Zentralisten in der diesjährigen Bewerbung um das Amt des Imperators, was sehr sinnvoll ist, da er die vergangenen acht Jahre damit verbracht hat, die Partei zu führen und sich auf diesen Wahlkampf vorzubereiten. Bevor er den Vorsitz der Zentralisten übernahm, war er außerdem zwei Amtszeiten lang Senator von Goss, und davor gründete er ein Förderkonglomerat, das Covalex schließlich für eine ziemlich saftige Summe aufkaufen sollte. Ein verdammt beeindruckend klingender Lebenslauf, wenn Sie mich fragen. Paul LeSalle, schön, dass Sie heute bei uns sind.

Paul LeSalle: Danke für die Einladung.

Ihr Wahlkampfmotto lautet “Die richtige Führungskraft zur richtigen Zeit”.

Paul LeSalle: So heißt es.

..also frage ich ganz unverblümt – warum sind Sie diese Führungspersönlichkeit?

Paul LeSalle: Ich bin nicht sicher, ob Sie das gesehen haben, aber neulich hat mich ein Rivale als “älteren Gesetzgeber” bezeichnet.

Das war Kandidat Addison, richtig?

Paul LeSalle: Korrekt. Ich glaube, die Absicht war, mich als etwas langweilig und unnahbar darzustellen, aber ich glaube, es war eigentlich ein Kompliment. Für mich ist das Wort “älter” mit Erfahrung verbunden und “Gesetzgeber” gleichbedeutend mit dem Ausdruck “an den Details interessiert”. Sicher, das klingt vielleicht etwas langweilig, aber es bedeutet auch, dass ich über einen Erfahrungsschatz verfüge, der den anderen Kandidaten fehlt. Sie alle haben entweder Erfahrung in der Politik oder in der Privatwirtschaft. Ich habe beides.

Lassen Sie uns über einige dieser Erfahrungen sprechen, angefangen damit, wie Sie angefangen haben. Es war ein kleines Fuhrunternehmen in Goss, richtig?

Paul LeSalle: Ja, richtig. Ich habe damit begonnen, kurz bevor der Körperschaftssteuersatz auf Goss erheblich anstieg. Ich weiß nicht mehr genau, um wie viel, aber ich bin ziemlich sicher, dass wir die ersten Jahre bei diesem überhöhten Satz nicht überlebt hätten. Das ist nur einer von vielen Gründen, warum ich, wenn ich gewählt werde, die Steuern senken werde, insbesondere für die Inhaber kleiner Unternehmen. Ich würde erwarten, dass viele Ihrer Zuhörer in diese Kategorie fallen.

Das ist eine richtige Annahme. 

Paul LeSalle: Ich glaube wirklich, dass das Rückgrat dieses Empires in unabhängigen Unternehmern wie Ihnen zu finden ist; Einheimische, die den Bedürfnissen ihrer lokalen Gemeinschaft dienen. Große Konglomerate haben ihren Platz, aber allzu oft lassen ihre Einheitslösungen auch zu viele zurück. Nehmen Sie zum Beispiel die Advocacy. Man könnte auch sie als eine Art Konglomerat betrachten. Großartig im Umgang mit der Norm, aber wenn die Situationen knifflig werden, verlassen wir uns alle auf wen? Kopfgeldjäger, das heißt kleine Unternehmen. Und es ist nur deshalb möglich, dass so viele Kopfgeldjäger erfolgreiche Kleinunternehmen führen, weil eine gesunde, dynamische Wirtschaft Individualismus und Spezialisierung fördert. Ich habe einen Plan, wie man diese Wirtschaft in Ordnung bringen kann, so dass diejenigen, die sich gegenwärtig ausgeschlossen fühlen, die gleichen Früchte ernten können. Aber ich sollte mich wahrscheinlich zurückhalten, da ich mich leicht in den Details verliere.

Ich weiß es zu schätzen, dass Sie uns auf Kurs halten, ich weiß, dass Ihre Zeit kostbar ist. Um mich also darauf vorzubereiten, habe ich Ihre Safe & Secure-Initiative gelesen.

Paul LeSalle: Das ist großartig. Wir brauchen die Unterstützung aller, die mit der Sicherheit der UEE zu tun haben. Kopfgeldjäger passen definitiv ins Konzept.

Nun, ich fand die Vorschläge interessant, aber lassen Sie uns ein wenig Licht auf die Einzelheiten werfen.

Paul LeSalle: Perfekt. Die ideale Dynamik, mit der man eine Debatte beginnen kann, ist eine allgemeine Volkszählung und das Interesse, die Details zu erforschen. Aber lassen Sie mich zunächst einen groben Abriss für diejenigen machen, die nicht mit dem Thema vertraut sind. Die Safe & Secure-Initiative konzentriert sich auf drei Säulen: Befähigung, Engagement und Rückzahlung.

Beginnen wir mit der Rückzahlung.

Paul LeSalle: Ich wette, Sie möchten auch immer das Ende eines Vids wissen, bevor Sie es sich ansehen…aber zum Thema: Der Schwerpunkt der Rückzahlungssäule wäre eine Gesetzgebung, die Gefängnisstrafen für alle außer den gewalttätigsten Fällen abschafft. Stattdessen müssten diejenigen, die für schuldig befunden werden, die Gesellschaft mit Krediten aus ihren Löhnen bezahlen. Ein Großteil der Mittel, die die Regierung für die Inhaftierung ausgibt, würde in Beschäftigungsprogramme umgeleitet, die Straftäter und Unternehmen, die Mitarbeiter benötigen, zusammenbringen würden. Meine Hoffnung ist, dass wir so die für Wiederholungstäter aufgewendeten Mittel erheblich senken können, wenn wir Menschen aus dem Gefängnis heraushalten.

Wissen Sie, wie Kopfgeldjäger Wiederholungstäter nennen?

Paul LeSalle: Wie bitte?

Arbeitsplatzsicherheit.

Paul LeSalle: Das ist gut. Aber ich stehe zum SSI. Ich erwarte voll und ganz, dass mit meinem Plan die Arbeitsbelastung Ihrer Gilde zunehmen wird. Irgendjemand muss diese Personen schließlich immer noch zurück ins System bringen, dafür sorgen, dass sie dort bleiben, und sie einfangen, wenn sie es nicht tun. Auf diese Weise arbeiten nicht nur Sie als Kopfgeldjäger, sondern auch die Menschen, die wir zu reformieren versuchen. Wenn man jemanden für einen längeren Zeitraum aus der Arbeitswelt herausnimmt, bringt man ihn nur in eine härtere Lage und erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er rückfällig wird. Ich  bin mir sicher, dass Sie im Laufe der Jahre viele Gesetzlose gefasst haben, nur um kurz darauf denselben Namen wieder auf einer Straftatliste auftauchen zu sehen?

Das passiert immer wieder. Damals, als ich auf Goss arbeitete, war einer dieser Namen Alin Hastings. Sie ist Ihnen bekannt, da sie Ihnen in den ersten mageren Jahren, in denen Ihr Fuhrunternehmen im Geschäft war, mehrere Darlehen gewährte. Sie wurde in die Falle gelockt, aber die Anklagepunkte haben sich nie bestätigt. Das heißt, bis sie die Dinge zum Äußersten trieb, um ihr Syndikat an der Macht zu halten.

Paul LeSalle: Leider sind mir dieser Name und die bedauerlichen, unrechtmäßigen Handlungen, die sie lange nach dem Ende unserer Geschäftsbeziehung unternommen hat, bekannt. Ich verspreche, dass die Gesetzgebung, die in der Rückzahlungssäule des SSI enthalten ist, schwere Straftäter, wie Frau Hastings, für lange Zeit wegsperren würde.

Sie mögen damals nicht mit Frau Hastings in Verbindung gestanden haben, aber Ihre Verbindung mit ihr hat sich sicherlich für Sie beide bezahlt gemacht und den Aufstieg des jeweils anderen in Ihren jeweiligen Bereichen unterstützt.

Paul LeSalle: Geschäfte ziehen alle möglichen Arten von Menschen an, und einer ihrer Schlüssel ist es, zu wissen, wann man etwas oder jemanden verlässt. Der junge Mr. Costigan hat ähnliche Verbindungen mit seiner geschäftlichen Tätigkeit erlitten.

Ich nehme an, Sie beziehen sich auf die diese Woche veröffentlichte Spektrum-Anzeige?

 Paul LeSalle: Ja, aber wie wäre es, wenn wir das Gespräch wieder auf den SSI konzentrieren und die Anzeige für sich selbst sprechen lassen?

Die Anzeige enthält einige interessante Behauptungen, unter anderem, dass Titus tiefe finanzielle Verbindungen zu einem Multisystem-Drogensyndikat hat. Irgendeine Vermutung, wer dahinter steckt?

Paul LeSalle: Das kann ich nicht sagen.

Es war also niemand, der mit Ihrer Kampagne in Verbindung steht?

Paul LeSalle: Ganz bestimmt nicht. Nur weil die Costigan- und Sharrad-Kamagnen begonnen haben, sich gegenseitig mit Dreck zu bewerfen, heißt das nicht, dass ich mich ihnen anschließen werde.

Wir müssen eine kurze Werbepause einlegen. Wir werden in Kürze mit mehr vom zentralistischen Imperator-Kandidaten Paul LeSalle zurückkehren. Wir werden die Säulen der Ermächtigung und des Engagements erörtern, die seine Sicherheitsinitiative unterstützen, zu der auch sein Plan zur Lockerung bestimmter Waffenbeschränkungen gehört. Sicherlich werden einige von Ihnen da draußen daran interessiert sein, davon zu hören. Tracker ist gleich wieder zurück.

.
You cannot copy content of this page