Imperator-Wahl 2950

„Unseren Weg durch die Sterne zu finden, erfordert kein Schicksal, sondern nur Entschlossenheit.“ – Pali Laumet

Alle zehn Jahre ruft die UEE zu einer Sonderwahl des nächsten Imperators. Der Imperator dient dann für eine zehnjährige Amtszeit als Regierungschef der UEE, wo er alle Regierungszweige beaufsichtigt, als diplomatisches Aushängeschild fungiert, vom Senat verabschiedete Gesetze unterzeichnet oder ein Veto einlegt und vieles mehr.

Die Wahl des Imperators ähnelt der Senatswahl, da nur die Bürger die Ehre haben, zu wählen. Der einjährige Wahlprozess beginnt im Oktober des Vorjahres, wobei jeder Einwohner der UEE an der Vorwahl teilnehmen kann. Im Januar wird das Kandidatenfeld bei der Primärwahl auf zehn Kandidaten verkleinert, und bei der Sekundärwahl im April wird die Zahl der Kandidaten weiter auf fünf reduziert. Die letzten fünf haben dann bis Oktober Zeit, um die Bürger von sich und ihrem Angebot zu überzeugen und während der zweiwöchigen Schlussabstimmung, die am Bürgertag, dem 10. Oktober, beginnt, für sie zu stimmen.

Die 2950-Imperator-Wahl bietet ein spannendes Feld von Kandidaten aus dem öffentlichen und privaten Sektor. Die Kandidaten haben ihre zentralen Wahlversprechen bekräftigt und den Wählern mitgeteilt, was ihre erste Amtshandlung als Imperator wäre, wenn sie gewählt würden. Nun liegt es an jedem Einzelnen, wer als nächstes gewählt wird, um den Kurs des Empires für das nächste Jahrzehnt festzulegen.

.
You cannot copy content of this page